Fachtagung: Ressourcen schonen - biologische Vielfalt erhalten

Chancen und Risiken von Rohstoffsubstitutionen für die biologische Vielfalt

Frankfurt/Main, 25. März 2015
Universtät Frankfurt, Campus Westend, IG-Nebengebäude

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) veranstalten am 25. März in Frankfurt/Main die Fachtagung "Ressourcen schonen - biologische Vielfalt erhalten - Chancen und Risiken von Rohstoffsubstitution für die biologische Vielfalt".

Mit dieser Fachtagung sollen Impulse für eine Weiterentwicklung unternehmerischer Umweltstrategien im Rahmen ihres Rohstoffmanagements generiert werden. Im Zentrum steht die Beschreibung und Analyse der Schnittstellen und Synergien der beiden Bundesprogramme „Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt“ (NBS) und "Deutsches Ressourceneffizienzprogramm" (ProgRess).

Aufgeworfen wird u.a. die Frage, was Unternehmen tun können, um bei der Substitution von z.B. abiotischen durch biotische Rohstoffen (als ein Weg der Ressourcenschonung) den Schutz der biologischen Vielfalt stärker zu berücksichtigen. Unternehmerische Beispiele für Rohstoffsubstitutions-strategien und die Berücksichtigung biologischer Vielfalt u.a. im Rahmen von Ökobilanzierungsverfahren werden präsentiert. Darüber hinaus geht es bei der Fachtagung um ökonomische und politische Rahmenbedingungen, die die Entscheidungen für eine biodiversitätsfreundliche Rohstoffbeschaffung und -verwendung auf betrieblicher Ebene beeinflussen.